Dr. Michael Green

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirugie

  • 2012
    Arzt der Hockeyturniere bei den Olympischen Spielen in London
    Manuelle Medizin (Zusatzbezeichnung)

  • 2010
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

  • 2009
    Sportmedizin (Zusatzbezeichnung)

  • 2008
    Sonographie des Stütz- und Bewegungsapparates

  • 2007
    Orthopädie mit Spezialisierung im Bereich Kapsel-Bandapparat und arthroskopischer Operationen (Schön Klinik Hamburg Eilbek, Prof. Hille/Dr. Jens/Prof. Lampe)
    Facharzt Chirurgie

  • 2004
    Allgemeinchirurgie (Kath. Marienkrankenhaus, Prof. Müller)
    Fachkunde im Strahlenschutz (10/2012 letzte Aktualisierung)

  • 2000
    Unfall-Wiederherstellung-Gelenkchirurgie (Kath. Marienkrankenhaus, Dr. Lütjohann)
    Promotion

  • 1999
    Staatsexamen

  • 1992
    Studium der Medizin an der Universität Hamburg
    Bundeswehr/ Sportförderkompanie (Hamburg/ Köln)

  • 1991
    Abitur

  • 1990-2006
    Hockey-Nationalmannschaft
    320 Länderspiele, mehrfacher Welt- und Europameister, Olympiateilnehmer

  • 2003
    Silbernes Lorbeerblatt

  • 2002
    Welthockeyspieler

  • 1995 und 2002
    Sportler des Jahres in Hamburg

 

Funktionen

Executive Board des Welthockeyverbandes (FIH)

Vizepräsident Leistungssport des Deutschen-Hockey-Bundes (DHB)

Vorstand der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) in Hamburg

Verein Sportler für Organspende (VSO)/ Kinderhilfe Organtransplantation (KIO)

Beiratsmitglied der Stiftung Leistungssport Hamburg

Dr. Helge Beckmann

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirugie

  • 2012
  • Ltd. Oberarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie/ Endoprothetik der Schön Klinik Hamburg Eilbek

  • 2009
  • Oberarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie Schön Klinik Hamburg Eilbek (Prof. Hille/Dr. Jens/Prof. Lampe)

  • 2008
  • Spezieller Unfallchirurg

  • 2008
  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

  • 2004
  • Oberarzt der Abteilung für Unfall-Wiederherstellungs-Gelenk und Hand -chirurgie (Kath. Marienkrankenhaus, Dr. Lütjohann)

  • 2004
  • Promotion

  • 2000
  • Allgemeinchirurgie (Kath. Marienkrankenhaus, Prof.  Müller)

  • 1998
  • Assistenzarzt Abteilung für Unfall-Wiederherstellungs-Gelenk und Hand -chirurgie (Kath. Marienkrankenhaus, Dr. Lütjohann)

  • 1997
  • Assistenzarzt Abteilung für Orthopädie AK Barmbek (Prof. Hille)

  • 1996
  • Staatsexamen

  • 1992
  • Gastsemester an der Policlinica di Napoli

  • 1989
  • Studium der Medizin an der Universität Hamburg

  • 1989
    Abitur

Zusatzklassifikationen

  • Manuelle Medizin/Chirotherapie
  • Sportmedizin
  • Spezielle Unfallchirurgie
  • Chirurgie
  • Sonographie des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Fachkunde Strahlenschutz

Mitgliedschaften in medizinischen Gesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM-MWE)
  • AGA Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie
  • Hamburger Sportärztebund
  • Arbeitsgemeinschaft Hamburger Orthopäden (AHO)